Anti Aging von innen | Verlangsamung des Alterungsprozesses

Anti Aging mit Astragalus

Mit Anti Aging körperlich und geistig fit, leistungsfähig und vital auch im hohen Alter

Das Thema Anti Aging ist in aller Munde.
Allgemeine
Leistungsminderung, ein frühes Ergrauen der Haare, Veränderungen an Bindegewebe und Haut sowie Sinnesorganen

Dies sind die ersten Zeichen des Alterns.

Aber auch ganz typische altersbedingte Erkrankungen treten in der heutigen Zeit immer früher auf wie z.B.

>> Herz-Kreislauf-Erkrankungen
>> Diabetes mellitus Typ II
>> Immunschwäche…
>> bis hin zu bösartigen Erkrankungen

Wer möchte dem nicht schon frühzeitig entgegenwirken und nicht auch im hohen Alter noch körperlich und geistig fit sein, leistungsfähig und vital?

Anti Aging von innen?

Warum altern wir, was macht Anti Aging schwer?

Neben unserem genetischen Erbe spielen sicher auch weitere Faktoren eine Rolle, was wir selbst schon in jungen Jahren für unsere betagtere Zukunft tun können:

Neben gesunder Ernährung, ausreichender Versorgung mit Vitalstoffen und ausreichend Bewegung ist eine stressreduzierte Lebensweise entscheidend.

“Glücklich und zufrieden zu sein, lieben und geliebt zu werden, das sind wahre Jungbrunnen.”

All diese Faktoren beeinflussen den Alterungsprozess, dem auch die Wissenschaft auf Zellebene immer mehr auf die Spur kommt.

Was lässt uns altern und was beschleunigt/verlangsamt diesen Prozess?

Ansätze der aktuellen Forschung

Für den Alterungsprozess hält die Forschung verschiedene und sich ergänzende Antworten bereit:

>> Im Alter nimmt die Entgiftungsleistung der Organe ab, sodass es zu einer zellschädigenden Überlastung mit Schadstoffen kommt

>> Zunehmender oxidativer Stress durch freie Sauerstoffradikale führt zu einem Mitochondrienverlust und folglich zu einem ATP- und Energie-Mangel

>> Bahnbrechende Entdeckungen aus den Jahren 1961 und 1991: Körperzellen können sich nur ca. 50-mal teilen. Sie „altern“ bei jeder Teilung

>> Was man auch erkannt hat: Diese 3 Ursachen sind alle positiv beeinflussbar!

Dabei erschloss man wieder neu das alte Medizin Wissen, das sich schon seit tausenden von Jahren die Schätze der Natur zunutze macht, um den Alterungsprozess von Körper und Geist zu verlangsamen und die Vitalität zu stärken.

Astragalus Premium Kombi verbindet dieses altes Medizin Wissen mit moderner Forschung in einem innovativen Anti Aging Kombi-Präparat aus 4 ausgewählten, hocheffektiven Heilmitteln.

 

Anti Aging Wirkstoffe gegen die biologische Zellalterung

>> Mariendistelsamen – die Kurz zur Verjüngung für Leber und Stoffwechsel

>> PQQ (Pyrrolochinolinchinon ) – Anti Aging für Herz, Hirn und das Immunsystem

>> Cordyceps sinensis (chin. Raupenpilz) – “Vitalitätsbooster” vom Himalaya

>> Astragalus membranaceus – die Tragantwurzel für Zellschutz sowie Regeneration

Astragalus Premium Kombi steigert umfassend die Leistungsfähigkeit und erhöht die Regeneration auf körperlicher sowie zellulärer Ebene.
Menschen in höherem Alter aber auch Leistungssportler profitieren von diesem einzigartigen Wirkprofil.

Mariendistelsamen – eine Verjüngungskur für Leber und Stoffwechsel

Unser wichtigstes Stoffwechselorgan ist die Leber.

Schon eine alte Volksweisheit sagt: „Der Schmerz der Leber ist die Müdigkeit“.
In der Tat gehören Leistungsabfall und Erschöpfung zu den ersten Warnzeichen einer Leberüberlastung.

Rasches Altern steht auch mit einer zunehmenden Schadstoffbelastung im Zusammenhang.
Eine gesunde Leber ist die Basis von Vitalität und Energie!

Mariendistelsamen werden in der Naturheilkunde schon lange eingesetzt und bieten hierzu ein Spektrum an Heilstoffen.

Neben Bitterstoffen und Gerbstoffen sowie ätherischen Ölen sind in Mariendistelsamen diverse Flavonoligane, u.a. Sylimarin, enthalten, welches in Forschung und Medizin sehr geschätzt wird.

Sylimarin

Sylimarin schützt die Leber vor Zellgiften wie ein Schutzfilm und fördert deren Regeneration.
Zellgifte sind beispielsweise bestimmte Medikamente, Alkohol und Pilzgifte.
Es erhöht die Leistungsfähigkeit der Leber und auch Stoffwechsel und Nährstoffumsatz werden verbessert.

Sylimarin wird in der Medizin erfolgreich eingesetzt bei Pilzvergiftungen, Leberentzündungen oder Zirrhose, da es die Entgiftungskapazität der Leber verbessert und leberbedingte Verdauungsbeschwerden (Blähungen, Völlegefühl) lindert.

Auch reduziert es die leberschädigende Wirkung von speziellen Medikamenten Gruppen (z.B. Mittel gegen Bluthochdruck und Diabetes, Blutfettsenker, Beruhigungs- und Schlafmittel, Schmerzmittel, Antidepressiva oder Chemotherapeutika).

 

PPQ (Pyrrolochinolinchinon) – Anti-Aging für Gehirn, Herz und Immunsystem

Das erst 2003 entdeckte organische Molekül PQQ ist fester Bestandteil vieler lebender Zellen und fördert deren Wachstum und Entwicklung.

Vor allem im Bereich der Energiegewinnung in den Zellen zeigt es seine herausragende Wirkung.
PQQ schützt Mitochondrien und regt gleichzeitig deren Erneuerung an.
Mitochondrien sind kleine Bestandteile jeder Körperzelle – sozusagen unsere Energiekraftwerke.
In ihnen wird aus Fett oder Glucose und Sauerstoff die Energieform ATP aufgebaut.
ATP ist der Kraftstoff des Körpers, wovon täglich ungefähr die Hälfte unseres Körpergewichts gebildet und benötigt wird.
Bei diesem chemischen Prozess entstehen immer viele freie Sauerstoffradikale (oxidativer Stress).
Wenn diese nicht durch Antioxidantien gebunden werden, können sie die Mitochondrien wie kleine Geschosse schädigen und zerstören.
Je weniger Mitochondrien, desto leistungsschwächer wird der Stoffwechsel, desto schneller schreitet der Alterungsprozess voran.
Vor allem Gehirn und Nervensystem, Herz sowie Immunsystem sind reich an Mitochondrien, da sie einen sehr hohen Energiebedarf haben (das Herzgewicht besteht zu einem Drittel aus Mitochondrien!).

 

PQQ setzt genau hier an:

>> Es schützt Mitochondrien vor den zerstörenden freien Sauerstoffradikalen

>> PQQ ist rund 25-mal stabiler als herkömmliche Antioxidantien wie z.B. Vitamin C & Co

>> PPQ regt in den alternden Zellen die Bildung von neuen Mitochondrien an. Es verbessert dadurch die Energieversorgung und verlangsamt den Abbauprozess der Zellen.
Herz, Immunsystem und Gehirn freuen sich darüber!

>> PQQ ist in der Lage, die Regeneration von geschädigten Nervenzellen anzuregen. Gerade bei Erkrankungen wie Schlaganfällen, Alzheimer oder Parkinson ist der Einsatz von PQQ vielversprechend

>> Präventiv eingesetzt ist PQQ eine Möglichkeit, die Gehirnleistung möglichst lange fit zu erhalten. Auch nach Gehirnschäden eingesetzt soll es die Heilung beschleunigen

 

Cordyceps sinensis – der chinesische Raupenpilz aus dem Himalaya als Vitalitäts-Booster 

Das “Gold aus dem Himalaya” wird in der traditionellen chinesischen Medizin  zur Konzentrationssteigerung, sowie Verbesserung der mentalen und körperlichen Leistung eingesetzt.
Er ist ein wahres Kraftpaket und besitzt dank seiner Inhaltsstoffe ein einzigartiges Wirkprofil!

Unter anderem enthält er alle essentiellen Aminosäuren, B-Vitamine, Zink, Selen, Eisen, Glycoproteine, Adenosine und Polysaccharide .

Cordyceps optimiert die Sauerstoffversorgung des Körpers.
Er stärkt sowohl die Lunge und erhöht die Sauerstoffaufnahme ins Blut.
Jede Zelle lebt von diesem wertvollen Element.

Die fatalen Folgen einer Unterversorgung betreffen den ganzen Körper, unter anderem:
>> sinkendes Energieniveau
>> Müdigkeit
>> Übersäuerung
>> Abbau von Gehirn- und Nervenzellen.

Sowohl ältere Menschen als auch Sportler können sich diese belebende Wirkung des Raupenpilzes zunutze machen.

Mehr Sauerstoff – mehr Leistung – mehr Power.

Auch im sexuellen Bereich verbessert Cordyceps Libido und Ausdauer.
Die darin enthaltenen Adenosine fördern darüber hinaus die Körper eigene ATP-Bildung.
Je höher der ATP-Spiegel, je mehr Energie und Regenerations-Potential steht dem Körper zur Verfügung.
Zusammen mit seinen antioxidativen Eigenschaften gehört dieser Heilpilz zu den Anti-Aging-Favoriten.
Die vitalisierenden Eigenschaften des Himalaya-Goldes kommen auch dem Herzen zugute, zumal Cordyceps auch den Herzrhythmus günstig beeinflusst.
Darüber hinaus kann der Raupenpilz einen Beitrag zur Senkung von Blutfetten und dem Gefäß schädigenden LDL-Cholesterin leisten.
Cordyceps vermag es, Entzündungen zu reduzieren und das Immunsystem zu stärken.
Zusammen mit seiner Lungen stärkenden Wirkung ist er auch für Asthmatiker ein interessanter Heilpilz.

 

 

Astragalus membranaceus – die Tragantwurzel

Die heutige Forschung hat eine faszinierende Entdeckung gemacht!
Die zu den Schmetterlingsblütlern gehörende Tragantwurzel (Astragalus membranaceus) ist in der Lage, den Alterungsprozess zu verlangsamen – auf Ebene der Zellteilung.

 

Wie macht sie das?

Ein kurzer Einblick in diesen Vorgang kann dies erklären:
Wir altern, weil sich unsere Körperzellen nur ca. 50-mal teilen können.
Der Prozess der Zellteilung verläuft in verschiedenen Phasen und ist für unsere empfindliche DNA (Erbinformation) äußerst heikel.
Nichts darf dabei schief gehen. Während der Zellteilung verdichtet sich die DNA zu 23 kompakten Chromosomenpaaren.

Anti Aging beginnt bei den Chromosomen

Sogenannte Telomere am Ende der Chromosomen schützen sie wie eine stabile Hülle vor Brüchen und Schäden.

Telomere und Anti Aging

Bei jeder der ca. 50 möglichen Zellteilungen im Laufe eines Lebens werden diese Telomere (Schutzhüllen) immer kürzer. Je kürzer die Telomere werden, umso mehr altern wir und je anfälliger wird die DNA für Schäden. Das hat Folgen.
Verkürzte Telomere begünstigen eine Schwächung des Immunsystems, eine Tendenz zur Zellentartung, Haut- und Schleimhautveränderungen und eine schlechtere Blutbildung.
Auch die Knochendichte nimmt mit der Telomerlänge ab und Herz-Kreislauferkrankungen sowie die Neigung zu Diabetes mellitus Typ II zu.

 

Die gute Nachricht: Unser Körper verfügt über ein spezielles Enzym, das dieser Telomerverkürzung entgegenwirkt: die Telomerase.
Sie ist in unseren Körperzellen unterschiedlich aktiv.
Je aktiver dieses Enzym ist, je geringer ist der Anteil biologisch älterer Zellen.

Die moderne Forschung hat herausgefunden, dass vor allem 3 Faktoren die Telomerlänge (und damit unser biologisches Alter) positiv beeinflussen können:

1. Eine gesunde Ernährung:

Unsere Nahrungsmittel sollten reich sein an allen wichtigen Vitaminen, Magnesium und Zink (Verweis auf Repafit, Magnesium 7, Zinkglycinat), sowie sekundären Pflanzenstoffen (OPC, Curcumin) und Omega-3-Fettsäuren (Krill-Öl).

2. Entspannung:

Zu viel körperlicher oder seelischer Stress macht alt!

Stressvermeidung und Stressreduktion mittels Entspannungstechniken tun deshalb auch unseren Zellen sehr gut. (Mentalis FA, Schlafrhythmus etc.)

3. Astragalus membranaceus:

In der chinesischen Medizin findet man Astragalus unter den wichtigsten Heilmitteln, die seit tausenden von Jahren eingesetzt werden.
Man verwendete ihn zur körperlichen und psychischen Stärkung bei schwächenden Erkrankungen und Überlastung.


Dank aktueller Forschungsergebnisse kennt man nun auch sein Geheimnis:
Astragalus kann die Telomerase-Aktivität um das 2- bis 3-fache steigern und damit den Alterungsprozess der Zellen verlangsamen.

Dank seiner ausgewählten Inhaltsstoffe (spezielle sekundäre Pflanzenstoffe, Antioxidantien, Aminosäuren, Mineralien, Spurenelementen und Polysacchariden) reicht das Wirkprofil von Astragalus aber noch viel weiter:

Lesen Sie hierzu mehr unter der Produktinformation