Kollagen – für Haut, Bindegewebe, Haare, Gelenke…

Kollagen

Ein wichtiges Strukturprotein in unserem Körper

Die biologische Uhr

Es beginnt mit einem Lachfältchen…
Und schon bald kann man von ihnen immer mehr im Gesicht abzählen.
Die Zeichen der Zeit gehen an niemandem so ganz spurlos vorbei und sind ein völlig natürlicher Prozess.
Dennoch möchten viele von uns möglichst lange ohne sie bleiben.
Dabei hilft ein bestimmter Baustein ganz besonders: Kollagen.

Kollagen und Alter

Kollagen – ein ganz besonderes Protein

Kollagen ist ein Strukturprotein, welches im menschlichen Körper mit einem Anteil von ca. 25 % das am häufigsten vorkommende Protein ist.
Es ist einer der Hauptbestandteile des Bindegewebes und der Haut und somit auch von Knochen, Knorpel, Sehnen, Bändern und Zähnen. Es sorgt für Straffheit und Halt.
Die Spannkraft und Beweglichkeit werden entscheidend durch Kollagen beeinflusst.
Es hilft, Nägel zu verbessern (weniger Bruch und Absplitterung) und wirkt verbessernd bei Cellulite und Bindegewebsschwäche.
Zudem gibt es dem Haar eine stärkere Struktur.
Überdies kann das Protein das Hungergefühl hemmen und somit positiv zu einer Gewichtsabnahme beitragen.
Kollagen mindert außerdem altersbedingte Schmerzen und Entzündungen und trägt zur Aufrechterhaltung der Knochenstärke bei.
Kollagen ist wichtig für das Hautbild, da es die Eigenschaft hat viel Wasser zu binden.
Damit bleibt die Haut straff, gepolstert und elastisch.

 

Hinweis:
Die körpereigene Kollagenproduktion nimmt allerdings zunehmend ab – und das bereits ca. ab dem 25. Lebensjahr.

Körpereigene Kollagenproduktion – was hat die Ernährung damit zu tun?

Kollagen wird von unserem Körper selbst gebildet.
Wir können außerdem einige Lebensmittel essen, die dem Körper zusätzlich helfen, mehr Kollagen zu produzieren.
Das sind unter anderem bestimmten Gemüsesorten, Fischöl, Rinderbrühe, Beeren…
(sehen Sie in diesem Zusammenhang auch den Beitrag “Sieben Lebensmittel für eine gesunde Haut”).

Der Bedarf lässt sich leider nicht nur allein mit ausgewählten Lebensmitteln decken.
In gewissen Situationen können wir jedoch auf natürliche und schonende Weise nachhelfen.

Die Vorteile von Kollagen:

>> bereichernd für Haut und Haare

>> hilft beim durchlässigen Darm Syndrom
>> wirkt stärkend auf Gelenke

>> regt den Stoffwechsel, Muskelaufbau und das Energieniveau an

 

Was die biologische Uhr zusätzlich „verlangsamen“ kann:

>> viel Bewegung – vor allem an der frischen Luft

>> regelmäßige Entspannung

>> ausreichende Versorgung mit Antioxidantien

>> ausreichende Flüssigkeitsaufnahme – am besten Wasser

>> generell eine gesunde und ausgewogene Ernährung

 

Als „Shot“ kann Kollagen ganz einfach als tägliche Routine zu sich genommen werden.
Dies muss zu keiner speziellen Uhrzeit geschehen. Was jedoch wichtig ist, ist die konstante Einnahme.
Die kleinen Fläschchen mit 25 ml Inhalt eignen sich ganz besonders gut für aktive und berufstätige Menschen.
Auch werden die kleinen „Shots“ sehr gerne von Menschen genutzt, die das handelsübliche Kollagen Pulver nicht in Ihren Speiseplan integrieren möchten.

 

Aktuell bietet RepaVital mit dem Produkt „Schönheitskur“ eine Monatspackung Kollagenshots, denen zusätzlich zu Kollagen noch wichtige Aminosäuren zugesetzt wurden.
Die Aminosäuren regen hierbei zusätzlich die körpereigene Kollagenbildung an.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen