Leber reinigen und entgiften

Leber reinigen und entgiften mit RepaHepar

RepaHepar – Leber reinigen und entgiften – Tradition trifft Moderne
Der ganzheitliche Leberschutz

Die Leber ist eines der wichtigsten Entgiftungs- und Stoffwechselorgane.
Fast alles, was wir aufnehmen passiert zunächst die Leber.
Diese ist im Alltag vielen Belastungen ausgesetzt:
Umweltgiften, Pestiziden, Alkohol, Medikamenten, späten und zu üppigen Mahlzeiten, Stress…
Das alles setzt ihr stark zu.

 

Eine Leberüberlastung kann lange unbemerkt bleiben.
Nach der chinesischen Organuhr hat die Leber ihre Hauptenergie in der Nacht – zwischen 1 Uhr und 3 Uhr.
Wachen Sie in dieser Zeit regelmäßig auf, kann dies bereits ein erster Hinweis auf eine beginnende Leberschwäche sein.
Weitere Warnsignale sind z.B.  Müdigkeit, Fettunverträglichkeit oder Verdauungsbeschwerden.
Auch Hämorrhoiden, zunehmende Infekte oder Kopfschmerzen können ein Warnsignal sein.

 

Es ist höchste Zeit, die Leber zu reinigen / zu entgiften!

 

Leber reinigen mit der Kraft der Natur

Aus der Natur kombiniert RepaHepar altbewährte wohltuende Heilpflanzen (Artischocke, Mariendistel und Löwenzahn) mit modernen entgiftungsfördernden Mikronährstoffen (Cholin, L-Ornithin und SOD).
Es entsteht ein ganzheitlicher Leber-Entgiftungskomplex.
Repahepar fördert die Leber Entgiftung, regt den Gallefluss an und unterstützt die Regeneration des Lebergewebes.
Die Leber wird gereinigt, gestärkt und vitalisiert.

 

 

RepaHepar schützt die Leber ganzheitlich

>> Die Leber spült ihren Entgiftungsabfall über die Gallenflüssigkeit in den Darm, damit er auf diesem Weg den Körper verlassen kann.
Gleichzeitig ermöglicht die Galle eine gute Fettverdauung.
Ist der Gallefluss zu träge, stockt sowohl die Entgiftung, die Gefahr der Gallenstein Bildung steigt und Nahrungsfette machen dem Körper mehr zu schaffen.
Bitterstoffe der Artischocke wirken hier anregend, indem sie die Produktion von Magensaft und Gallenflüssigkeit steigern helfen.


RepaHepar unterstützt die Leberregeneration, hilft Blutfette zu senken und unterstützt eine Gewichtsabnahme bei Diäten.


>> Bitterstoffe der Löwenzahnwurzel ergänzen in RepaHepar die Artischocke und bilden einen wunderbaren Synergie-Effekt.
Zusätzlich wirkt Löwenzahnwurzel auf das zweite große Entgiftungsorgan, die Niere, harnflussfördernd und regt dadurch den gesamten Stoffwechsel an.


>> Mariendistel Samen enthalten das wohltuende Silymarin. Silymarin schützt die Leberzellen zweifach:
Giftige Substanzen können nicht mehr so leicht in die sensiblen Leberzellen eindringen und sie schädigen.
Sind Zellen aber bereits durch Toxine in Mitleidenschaft gezogen worden, so fördert Silymarin deren Regeneration und regt die Neubildung von Leberzellen an.
Silymarin unterstützt die unglaubliche Erneuerungskraft der Leber.

 

>> Als wichtiger Bestandteil der Galleflüssigkeit hilft Cholin, Fett aus der Leber auszuschleusen und wirkt gleichzeitig entgiftungsfördernd.
Belastungen durch Alkohol, Medikamente, Schwermetalle und Umweltgifte können durch RepaHepar nachhaltig reduziert werden.

 

>> Das Enzym Superoxiddismutase (SOD) schützt als starkes Antioxidans vor Zellschäden durch freie Radikale.
Bei radikalreichen Entgiftungsprozessen wie in der Leber ist dieses Enzym besonders wertvoll und hilfreich, um Leberzellen zu schützen.
SOD reduziert Stress bedingte Beschwerden wie Reizbarkeit und Schlaflosigkeit und schenkt mehr Energie.

 

>> Im Zuge der Eiweißverdauung (pflanzliches und tierisches Eiweiß) entsteht im Stoffwechsel als Nebenprodukt Ammoniak.
Ammoniak ist äußerst giftig und führt in erhöhten Blutkonzentrationen zu Gehirnschäden.
Die Leber baut deshalb dieses toxische Ammoniak sofort zu Harnstoff um, der dann über die Niere ausgeschieden wird.
RepaHepar fördert mit der Aminosäure L-Ornithin die Umwandlung von Ammoniak in Harnstoff.
Als Nieren anregende Heilpflanze unterstützt Löwenzahnwurzel zusätzlich die Harnstoffausscheidung.

Tip

Wer unter erhöhten Harnstoffwerten im Blut und/oder einer eingeschränkten Nierenfunktion leidet, muss mit Nahrungseiweiß vorsichtig sein. AminoXanthin bietet sich hier als schonende Eiweißquelle bestens an. Das Eiweiß in AminoXanthin liegt in bereits aufgespaltenen veganen Aminosäuren vor, bei deren Verstoffwechselung nur minimal Harnstoff anfällt. Der Körper ist versorgt, die Nieren geschützt!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen